Benutzer: Passwort:      
Automatisch Eingloggen

Neuigkeiten

Seite:
 
1
 
 
 
 
 
 
 


transGEN Feed: Aktuelle Meldungen

CRISPR trifft ins Ziel. Oder: Das Vorsorgeprinzip und die Zufälligkeit natürlicher Mutationen

Für Pflanzen, die mit der Gen-Schere CRISPR gezüchtet wurden, sollen die gleichen strengen Gesetz gelten wie für die Gentechnik. Das fordern auch SPD und Grüne. Sie berufen sich dabei auf das Vorsorgeprinzip. Meinen sie das ernst, müssten eigentlich konventionelle Züchtungen reguliert werden, nicht die neuen Genome-Editing-Verfahren.


erstellt am: Thu Mar 18 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Corona: Impfstoffe gegen Virusmutationen

Die neuen Virusvarianten sind ein eindrucksvolles Beispiel für Evolution. Die Varianten werfen allerdings Fragen auf hinsichtlich der Wirksamkeit der Impfstoffe. Behörden und Impfstoffentwickler arbeiten bereits an Lösungen.


erstellt am: Tue Mar 2 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Corona: Impfstoffe im Zeitraffer

Noch nie zuvor sind Impfstoffe so schnell entwickelt worden, wie jene gegen das Coronavirus. Knapp ein Jahr nachdem das Erbgut von SARS-CoV-2 entschlüsselt war, wurden erste Zulassungen für neuartige mRNA-Impfstoffe erteilt. Ende Dezember gab auch die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) grünes Licht: Seitdem laufen in Europa breit angelegte Impfkampagnen. Das Rekordtempo ist auch der Gentechnik zu verdanken.


erstellt am: Mon Mar 1 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Mit der Gen-Schere zum pilztoleranten Weizen: <br />Pflanzenzüchter setzen Zeichen

Fast 60 deutsche Pflanzenzüchtungsunternehmen haben 2020 ein gemeinsames Forschungsprojekt (PILTON) gestartet: Sie wollen Weizen mit einer besseren und dauerhaften Widerstandsfähigkeit gegenüber Pilzkrankheiten entwickeln – und das gleich gegen vier verschiedene Erreger. Sie nutzen dafür die Gen-Schere CRISPR/Cas. Bisher mit Erfolg.


erstellt am: Sat Feb 20 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Bangladesch: Immer mehr Kleinbauern nutzen Gentechnik-Auberginen

2019/20 nutzten 27.000 Landwirte in Bangladesch gentechnisch veränderte Bt-Auberginen, ein rasanter Anstieg. Die Bauern müssen wesentlich weniger Insektizide spritzen, können mehr ernten und auch ihr Einkommen hat sich deutlich erhöht. Das ergaben mehrere den Anbau begleitende Studien.


erstellt am: Thu Feb 18 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Doppeltes Spiel bei Gentechnik-Pflanzen: Jede Menge Import-Zulassungen, aber Anbau bleibt tabu

Wenn es um Gentechnik-Pflanzen geht, ist die EU tief zerstritten. Seit Jahren werden alle Entscheidungen politisch blockiert. Dennoch sind bereits 78 verschiedene gv-Pflanzen für den Import in die EU zugelassen – und damit auch für die Verwendung als Lebens- und Futtermittel. Die letzte Anbauzulassung stammt dagegen aus dem Jahre 1998.


erstellt am: Mon Jan 25 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor