Benutzer: Passwort:      
Automatisch Eingloggen

Neuigkeiten

Seite:
 
 
 
3
 
 
 
 
 


transGEN Feed: Aktuelle Meldungen

USA: Boom bei genom-editierten Pflanzen

2020 haben in den USA bereits 60 Pflanzen und Organismen, die mit den neuen Verfahren des Genome Editings bearbeitet wurden, grünes Licht erhalten und dürfen somit uneingeschränkt freigesetzt und vermarktet werden. Die meisten sind zwar noch weit von einer Markteinführung entfernt, aber die niedrigen Hürden beflügeln auch kleine Unternehmen und Startups entsprechende Anfragen bei der Landwirtschaftsbehörde zu stellen.


erstellt am: Wed Nov 11 00:00:00 2020 von: Unbekannter Autor


Mit der Gen-Schere zum pilztoleranten Weizen: <br />Pflanzenzüchter setzen Zeichen

Fast 60 deutsche Pflanzenzüchtungsunternehmen haben 2020 ein gemeinsames Forschungsprojekt (PILTON) gestartet: Sie wollen Weizen mit einer besseren und dauerhaften Widerstandsfähigkeit gegenüber Pilzkrankheiten entwickeln – und das gleich gegen vier verschiedene Erreger. Sie nutzen dafür die Gen-Schere CRISPR/Cas. Inzwischen konnten bereits erste Erfolge im Gewächshaus verzeichnet werden.


erstellt am: Tue Sep 29 00:00:00 2020 von: Unbekannter Autor


Die ganze Welt nutzt CRISPR: Die Gen-Schere wird zum Standard in der Pflanzenforschung

Forschung mit der Gen-Schere CRISPR/Cas boomt - auch bei Pflanzen. Über 40 Kulturarten wurden schon mit einem Genome Editing-Verfahren bearbeitet, etliche Entwicklungen sind bereits reif für den Markt. China hat dabei mit großem Abstand die Nase vorn, vor den USA. Das Julius Kühn-Institut hat nun eine aktualisierte Übersicht über den Stand der Dinge erstellt.


erstellt am: Mon Sep 7 00:00:00 2020 von: Unbekannter Autor


Europas Green Deal für die Landwirtschaft: Mehr Nachhaltigkeit durch Biotech-Innovationen

Die EU-Kommission meint es ernst: Nach dem Green Deal, dem großen Plan für ein klimaneutrale EU bis 2050, hat sie nun die ersten beiden konkreten Strategien vorgelegt: Umweltverbände und Klimaschützer begrüßen die ehrgeizigen Pläne. Doch zugleich hagelt es massive Kritik, weil die neuen genomischen Verfahren in der Pflanzenzüchtung kein Tabu mehr sind.


erstellt am: Tue Jun 9 00:00:00 2020 von: Unbekannter Autor


Neues Sojaöl auf dem Markt: <br />Mit Genome Editing, aber „ohne Gentechnik“

In den USA ist das erste Lebensmittelprodukt aus einer genom-editierten Pflanzen auf dem Markt: Calyno, ein Speiseöl, hergestellt aus Sojabohnen mit verändertem und daher „gesünderen“ Fettsäureprofil. Das neue Öl wird sogar als „Non-GMO“ deklariert, was dem „Ohne Gentechnik“-Label bei uns entspricht. In Europa gelten die neuen Sojabohnen dagegen als „gentechnisch verändert“ und sind erst einmal verboten.


erstellt am: Wed May 20 00:00:00 2020 von: Unbekannter Autor


Europas Green Deal: Weniger Chemie, mehr Biodiversität. Und was ist mit Genome Editing?

Das Ziel ist ambitioniert: 2050 soll die Europäische Union klimaneutral sein. So will es der europäische Green Deal, den die neue EU-Kommission unter Ursula von der Leyen gerade vorgestellt hat. Auch die Landwirtschaft soll umweltfreundlicher werden. Anders als erwartet fehlen jedoch Hinweise auf die neuen Züchtungsverfahren und ihre Potenziale für nachhaltige Landwirtschaft und mehr Biodiversität.


erstellt am: Thu Dec 12 00:00:00 2019 von: Unbekannter Autor