Benutzer: Passwort:      
Automatisch Eingloggen

Neuigkeiten

Seite:
 
1
 
 
 
 
 
 
 


transGEN Feed: Aktuelle Meldungen

Corona: Impfstoffe im Zeitraffer

Noch nie zuvor sind Impfstoffe so schnell entwickelt worden, wie jene gegen das Coronavirus. Das Rekordtempo ist auch der Gentechnik zu verdanken, die die Entwicklung der neuen Impfstofftechnologien erst möglich gemacht hat. Nun, ein Jahr nach der Zulassung der ersten Impfstoffe, ist klar, dass der Impfschutz mit der Zeit nachlässt und eine dritte Impfung notwendig ist.


erstellt am: Mon Dec 20 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Corona: Wie Virusvarianten entstehen und was sie bedeuten

Alpha, Delta, Omikron…. Die neuen Virusvarianten sind ein eindrucksvolles Beispiel für Evolution. Die Varianten werfen allerdings Fragen auf hinsichtlich der Wirksamkeit der Impfstoffe. Behörden und Impfstoffentwickler arbeiten bereits an Lösungen.


erstellt am: Fri Dec 17 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Trockentoleranter Gentechnik-Weizen: In Argentinien bald auf den Feldern?

Gentechnisch veränderter Weizen steht noch in keinem Land der Welt auf den Feldern. Das könnte sich bald ändern. In Argentinien wurde bereits 2020 der Anbau von HB4-Gentechnik-Weizen zugelassen. Dieser Weizen kommt vor allem mit Trockenstress besser klar als herkömmlicher Weizen. Nun hat Brasilien als wichtigstes Abnehmerland von argentinischem Weizen, den Import von HB4-Mehl erlaubt.


erstellt am: Thu Nov 11 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Die EU-Kommission macht ernst: Weniger Fesseln für genom-editierte Pflanzen

Die Landwirtschaft soll nachhaltiger und umweltfreundlicher werden. Dazu können neue Züchtungsverfahren wie die Gen-Schere CRISPR/Cas beitragen. Doch gerade solche Pflanzen werden durch veraltete Gesetze blockiert. Nun hat die EU-Kommission einen konkreten Fahrplan zu einem neuen Rechtsrahmen vorgelegt. Bis Mitte 2023 soll der Vorschlag stehen.


erstellt am: Thu Nov 4 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Fisch mit mehr Fleisch. Erstes genom-editiertes Tier in Japan zugelassen

In Japan ist erstmals ein genom-editiertes Tier für die Nahrungsmittelproduktion zugelassen worden: Rote Meerbrassen, ein dort beliebter Speisefisch. Mit der Gen-Schere CRISPR/Cas wurde ein Gen ausgeschaltet, welches das Muskelwachstum hemmt. Nun soll ein zunächst begrenzter Verkauf beginnen.


erstellt am: Mon Oct 11 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor


Doppeltes Spiel bei Gentechnik-Pflanzen: Jede Menge Import-Zulassungen, aber Anbau bleibt tabu

Es ist längst Routine: Die EU hat bereits 85 Gentechnik-Pflanzen für den Import zugelassen. Diese dürfen damit als Lebens- und Futtermittel vermarktet werden. Dagegen stammt die Zulassung für die einzige gv-Pflanze, die in der EU angebaut werden darf, aus dem Jahre 1998. Neuere Anträge sind zwar wissenschaftlich begutachtet, hängen aber seit Jahren in der politischen Warteschleife.


erstellt am: Thu Sep 16 00:00:00 2021 von: Unbekannter Autor