Benutzer: Passwort:      
Automatisch Eingloggen

Neuigkeiten

Seite:
 
1
 
 
 
 
 
 
 


tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Bosnien und Herzegowina: Verluste für Nationalisten

In Bosnien und Herzegowina könnte zum ersten Mal seit zwölf Jahren kein Politiker der muslimisch-nationalistischen SDA-Partei im Staatspräsidium vertreten sein. Den kroatischen Sitz dürfte der nicht-nationalistische Reformer Komsic behalten.

erstellt am: Mon Oct 3 03:23:01 2022 von: Unbekannter Autor


Iran: Sicherheitskräfte gehen mit Gewalt an Elite-Uni vor

Offenbar sind in der iranischen Hauptstadt Teheran Sicherheitskräfte mit Gewalt gegen Studierende und Professoren der Scharif-Universität vorgegangen. Das berichten Medien vor Ort. Es sollen auch Schüsse gefallen sein.

erstellt am: Mon Oct 3 00:56:34 2022 von: Unbekannter Autor


Keine Einigung: Waffenruhe im Jemen nicht verlängert

Sechs Monate lang herrschte eine Waffenruhe in dem seit Jahren andauernden Bürgerkrieg im Jemen. Nun läuft die Waffenruhe aus, auf eine Verlängerung hatten sich die Kriegsparteien nicht einigen können. Die UN wollen weiter verhandeln.

erstellt am: Sun Oct 2 23:48:32 2022 von: Unbekannter Autor


Nach Putsch in Burkina Faso: Gestürzter Machthaber gibt auf

Der durch einen Putsch gestürzte Machthaber in Burkina Faso, Damiba, hat seinen Rücktritt angeboten. Er wolle Zusammenstöße im Land vermeiden und habe von den Putschisten Straffreiheit zugesagt bekommen.

erstellt am: Sun Oct 2 21:46:22 2022 von: Unbekannter Autor


Wahl in Bulgarien: Bürgerliche GERB wohl stärkste Partei

Bei der Wahl in Bulgarien liegt die konservative Partei von Ex-Regierungschef Borissow laut Nachwahlbefragungen in Führung. Nur gut jeder dritte Wahlberechtigte gab seine Stimme ab. Die Regierungsbildung dürfte schwierig werden.

erstellt am: Sun Oct 2 20:07:29 2022 von: Unbekannter Autor


Gemeinsame Erklärung: Neun NATO-Staaten für Beitritt der Ukraine

Am Freitag hatte die Ukraine einen beschleunigten NATO-Beitritt beantragt. Zwei Tage später positionieren sich neun NATO-Staaten in einer gemeinsamen Erklärung und fordern, die Ukraine aufzunehmen - allerdings ohne einen Zeitpunkt zu nennen.

erstellt am: Sun Oct 2 19:52:39 2022 von: Unbekannter Autor